Gemeindeberatung: Organisationsentwicklung in der Kirche


Gemeindeberatung stellt Arbeitsstrukturen und Methoden zur Verfügung, wenn Organisationseinheiten und Gremien in Kirche und Diakonie Ziele klären, Verhältnisse erkunden, Veränderungen bewältigen, Lösungen entwickeln, Entscheidungen treffen und ihre Pläne umsetzen wollen. Beraten werden können Leitungsgremien und Teams auf allen Ebenen.

 

Gemeindeberatung hat keine kirchenleitende Funktion, sondern ist den Klienten verpflichtet. Vertrautheit mit kirchlichen Arbeitsfeldern und Berücksichtigung der spirituellen Dimension tragen zu angemessener und effektiver Beratung bei. Gemeindeberatung braucht klare Aufträge und das Engagement der beratenen Systeme. Die Beratung vertraut darauf, dass das im Veränderungsprozess benötigte Wissen bei den Menschen vor Ort vorhanden ist. Gemeindeberater/innen strukturieren Entwicklungsprozesse und stellen auch ihre Außenperspektive zur Verfügung. Sie nehmen aber den beratenen Organisationen keine Entscheidung ab.


Häufige Themen und Anlässe für Gemeindeberatung sind z.B.:

- Konzeptions- und Strategieentwicklung in Kirche und Diakonie

- Entwicklung neuer Aufgaben- oder Angebotsprofile

- Strukturveränderungen, Aufbau regionaler Zusammenarbeit, Fusionen

- Suche nach einer passenden Balance von Tradition und Veränderung

- Entwicklung von Kommunikation, Leitung, Teamkooperation und Gremienarbeit

- Klärung von Konflikten zwischen Personen oder Organisationseinheiten

- Moderation von Entscheidungsprozessen und Großgruppenkonferenzen


Linksammlung: Materialien zur Regionalentwicklung und Strukturreform in der Kirche


Für die Klärung schwerwiegender Konflikte zwischen Personen oder Organisationseinheiten ist Gemeindeberatung nicht die geeignete Arbeitsform. In solchen Fällen ist Mediation oder Klärungshilfe zu empfehlen. Leider wird oft viel zu lange gewartet, bevor Hilfe von außen geholt wird. Rechtzeitig miteinander reden mit professioneller Unterstützung, solange bei den Beteiligten noch Hoffnung und Wille zur Klärung vorhanden ist - so kann die Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt werden.


Reinhard John ist ausgebildeter und beauftragter Gemeindeberater, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Gemeindeberatung/ Organisationsentwicklung der Sächsischen Landeskirche und der Evangelischen Konferenz für Familien- und Lebensberatung. Er berät Kirchgemeinden und andere kirchliche Einrichtungen in der Ev.-luth. Landeskirche Sachsen, in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sowie Gemeinden, Orden und Werke anderer Konfessionen. Er arbeitet in der Kirche auch als Supervisor und Konfliktberater.