Teamentwicklung: Alle in einem Boot?

 

Teamentwicklung kann Teams dabei unterstützen, die Orientierung an der gemeinsamen Aufgabe zu verbessern, schwierige Situationen und Erlebnisse zu bearbeiten, die Kommunikation und die Fähigkeiten in der Zusammenarbeit zu entwickeln. Wir bieten Teamentwicklung an als gemeinsame Arbeit an den Erfahrungen aus der praktischen Zusammenarbeit. Dabei können Erkundungs- und Aushandlungsprozesse stattfinden. Die Teammitglieder entwickeln Ideen, vereinbaren Lösungen und sichern die Umsetzung ab.

 

Grundlage einer Teamentwicklung ist in jedem Einzelfall eine konkrete Aufgabenstellung und Arbeitsvereinbarung. Möglich sind längerfristige Teamentwicklungsprozesse oder einzelne Teamtage (mit Auftragsklärung mit vorgesetzten Personen sowie Vorgespräch/Themensammlung und Nachgespräch/Sichtung der Ergebnisse im Team).



Teamentwicklung – mögliche Ziele, Ergebnisse, Gewinne

 

- einander besser kennenlernen, den Arbeitskontakt vertiefen

- sich im Team als Ganzes wahrnehmen

- die gemeinsame Vision, Zielorientierung und Motivation konkretisieren

- Ressourcen/Kompetenz der einzelnen Teammitglieder und der ganzen Gruppe erschließen

- Veränderungen (technische Arbeitsmittel, Gruppenzusammensetzung, Erwartungen an die Kooperation im Team) besser bewältigen

- Probleme rechtzeitig bearbeiten (Kommunikation, Organisation, Rollengestaltung, Aufgabenorientierung, Zusammenarbeit…)

- Erfahrungen auswerten, Erfolge wahrnehmen und wiederholbar machen

- Achtsamkeit, Handlungsvereinbarungen und Routinen für künftige Herausforderungen entwickeln

Teamentwicklung passt

 

- in jede Phase der Team-Biografie – wenn das Team neu zusammengestellt wird und wenn es schon länger zusammenarbeitet

- wenn das Team Raum für seine Entwicklungsanliegen bekommen soll

- bei Problemen in der Kommunikation oder Kooperation

- auch ohne akute Probleme - wenn die Zusammenarbeit vorausschauend gesichert und verbessert werden soll.

 


Teamentwicklung kann voraussichtlich nicht

 

- Probleme lösen, deren Ursachen das Team nicht beeinflussen kann

- Probleme lösen, die durch psychische Schwierigkeiten einzelner Teammitglieder entstehen

- schwerwiegende Konflikte lösen - dafür gibt es andere Formen der Konfliktbegleitung, z.B. Mediation und Klärungshilfe.